Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access Subject: History
Herausgegeben von Severin Corsten, Stephan Füssel, Günther Pflug und Friedrich Adolf Schmidt-Künsemüller

Das Lexikon des gesamten Buchwesens ist eine wissenschaftlich zuverlässige Darstellung des gesamten Wissens vom Buch, verstanden als die graphische Materialisierung geistiger Inhalte mit dem Ziel ihrer Erhaltung, Überlieferung und Verbreitung in der Gesellschaft.

More information brill.com

Mianowski–Kasse

(6 words)

Siehe Kasa imienia Mianowskiego

Michaelbeuern (Salzburg)

(137 words)

Author(s): W Neuhauser
Benediktinerstift, gegr. im 8. Jh., 1072 durch den Patriarchen von Aquileia, Sighart, als Doppelkloster neu errichtet. Bes. Blüte erlebte das Stift im 12. Jh. und nach Einführung der Melker und der Cusanischen Reform. 1769 — 1779 wurde nach Plänen von F. A. Mayr der Bibl.saal für 15 Tsd. Bde. oberhalb der Sakristei erbaut. Zu erwähnen sind u. a. die sog. WaltherBibel (12. Jh.), ein Antiphonar (ca. 1458, wohl Leonardus Pictor), zwei karolingische Fragmente und einige Fragmente in dt. Sprache. Der älteste Kat. stammt vom Bibliothekar P. Konrad Mader (1664/ 1665). W Neuhauser Bibliography…

Michaelibus (de'Micheli), Petrus Adam (Pietroadamo) de

(324 words)

Author(s): P. Amelung
um 1440 in Mantua, 14./ 15. 8. 1481 ebd., Erstdrucker von Mantua. M. war der Sohn des Mantuaner Juristen Paolo de'Micheli und wurde ebenfalls Jurist. Im November 1471 ließ er aus Verona die dortigen Erstdrucker Paul von Butzbach und dessen Partner (nicht Bruder, wie bisher angenommen) Georg aus Augsburg nach Mantua kommen, um hier eine Druckerei einzurichten und ihn gegen Bezahlumg in alle Geheimnisse des Buchdrucks einzuweihen. M. plante vor allem den Druck juristischer "Werke mit einer schönen…

Michaelis

(142 words)

Author(s): H. Buske
Kurzform von M.messe, benannt nach dem Tag des Erzengels Michael, dem 29. September; Beginn zahlreicher Herbstmessen. Die bedeutendste M.messe war in Leipzig seit Ende des 15.J11.S, zu der viele Besucher von der zeitlich früher liegenden Frankfurter Herbstmesse kamen. Eine zunehmende Verlagerung der Meßgeschäfte auf die Ostermessen führte zu einer immer größer werdenden Bedeutungslosigkeit von M., bis schließlich zur Ostermesse 1788 der Vorschlag zur Aufhebung der M.messe gemacht wurde. Weiteres…

Michaelisbrüder

(7 words)

Siehe Brüder vom gemeinsamen Leben

Michaelismesse

(4 words)

Siehe Michaelis

Michalski, Jan

(127 words)

Author(s): A. G. Swierk
* 7. 3. 1876 in Wierzbica bei Radom, 4. 6. 1950 in Warschau, poln. Bibliophile und Philologe. M. besaß bereits als Student (ca. 1893) eine Slg. von über 3000 Bdn., die er im Laufe seines Lebens als Lehrer und Ministerialbeamter auf ca. 40 Tsd. vermehrte, darunter über 800 alte, z.T. einmalige Drucke aus dem ió. bis 17. Jh., Erstausg. und Autographen poln. Schriftsteller des 18.— 20. Jh.s, sowie zahlreiche Varsoviana, Judaica und eine umfangreiche (ca. 10 Tsd.) ikonographische Sammlung. 1949 über…

Michel, Albin (1873 — 1943)

(151 words)

Author(s): K. Guîzmer
franz. Verleger. Nach einer Ausbildung bei E. Flammarion ließ sich M. 1897 als Buchhändler in Paris nieder und gründete 1903 seinen Verlag fur Belletristik und Sachbücher, der nach dem Ersten Weltkrieg beachtliches Profil gewann. Zu den Autoren gehörten Francis Carco, Roland Dorgeles, Henri Pourrat u. a . 1934 begann die Literaturzs. «Noir et blanc» bei M. zu erscheinen. Die anhaltenden Erfolge bewogen M., die Verlagsarbeit um Gesch., Jugendbücher, Geschenkausg. usw. zu erweitern. Bei seinem Tod…

Michel gen. Marius (auch Marius Michel)

(259 words)

Author(s): F. A. Scliniidt – Künsemüller
Jean, der Vater (1821 — 1890), und Henri François (1846 — 1925), der Sohn, franz. Buchbinder, beide oft miteinander verwechselt, aber auch schwer unterscheidbar. Die Einbände der M. sind ganz dem historisierenden Stil der 2. Hälfte des 19. Jh.s verpflichtet, die des Sohnes freilich mit etwasmehr Originalität. Ihr Dekor reicht vom Bandwerk des 16. Jh.s über den Semé–Stil bis zum Mosaikornament des 18. Jh.s. Auch ihre Techniken sind von der Vergangenheit übernommen, selbst eine Art Lederschnitt wi…

Michel–Kommission

(148 words)

Author(s): H. Bohrmann
auf Beschluß des Dt. Bundestages eingesetzte Kommission zur Untersuchung der Wettbewerbsgleichheit von Presse, Funk/Fernsehen und Film, benannt nach deren Vorsitzenden Elmar Michel. Die M. sollte die von den dt. Zeitungsverlegern aufgeworfene Frage beantworten, ob öffentlich – rechtliche Anstalten, die Hörfunk – und Fernsehwerbung betreiben, im Wettbewerb mit privatwirtschaftlichen Medien (Presse und Film) Wettbewerbsvorteile besitzen, die der privaten Wirtschaft zum Nachteil gereichen. Die Zeit…

Michov, Nikola Vasilev

(118 words)

Author(s): K. Migon
* 6. (18.) 3. 1877 in Gabrowo, 5. 4. 1962 in Sofia, bulgarischer Bibliograph und Begründer des Bibliographischen Instituts Elin Pelin (1941). M. hat die Grundlagen zur historischen Bibliographie von Südosteuropa gegeben («Sources bibliographiques sur l'histoire de la Turquie et de la Bulgarie», Bd. — 4, 1914 — 1934; «Bibliographie des articles de périodiques allemands, anglais, français et italiens sur la Turquie et la Bulgarie» 1938). Die Arbeiten M.s sind auch fur die Theorie der Bibliographie wichtig: er unterschied präzis Kompetenzen der Bibliographen und der Historiker. K. M…

Mickwitz, Christoph Friedrich Karl

(297 words)

Author(s): P Kaegbeitt
* 13. (25.) 5. 1850 in Dorpat, 25. 5. 1924 in Reval, Journalist, Politiker und Dichter. Nach philologischem Studium an der Universität Dorpat (1869 — 1877) begann er seine journalistische Tätigkeit 1877 als Mitredakteur der von Paul von Kügelgen (1843 — 1904) geprägten «St. Petersburger Ztg.» und wechselte 1878 in der gleichen Funktion zur «Revalschen Ztg.». Bei diesem liberalen Presseorgan fungierte er seit 1879 als Chefredakteur und seit 1903 auch als Herausgeber. 1903 erwarb er die Revaler Dr…

Micro ...

(5 words)

Siehe Mikro...

Middelhauve Verlag

(137 words)

Author(s): K. Gutzmer
hervorgegangen aus der 1921 von Friedrich M. (1896 – 1966) in Leverkusen - Wiesdorf gegr. Buchhandlung, aus der er sich 1924 zugunsten seiner neu gegr. Druckerei zurückzog. Die Leitung des Geschäfts übernahm seine Frau Bertha M. und verlegte es 1972 in die Stadtmitte. 1994 erfolgte eine Erweiterung zur Boulevard - Buchhandlung. 1947 gründete M., damals Wirtschaftsminister von Nordrhein -Westfalen, seinen Verlag, in dem u.a. das Frühwerk von Heinrich Böll erschien. Der wiss. Zweig, umbenannt in «…

Middle Hill Press

(50 words)

Author(s): R. Cave
Privatpresse in Broadway, Worcestershire, England, bei der Sir Thomas Phillips 1822 – 872 Kat. seiner Mss. und andere bibliophile Nachdrucke in kleinen Aufl. herstellen ließ. R. Cave Bibliography Chambers, D.: Sir Thomas Phillips and the M.H.P. ln: Private Library Ser. 3, 1. 1978 S. 2 – 38.

Middleton, Robert Hunter

(80 words)

Author(s): G. Stresow
(1898 – 985), amer. Schriftkünstler. Der gebürtige Schotte wuchs im amer. Mittelwesten auf, studierte an der Schule des Art Institute of Chicago unter Ernst F. Detterer und war 50 Jahre künstlerischer Leiter der Ludlow Typograph Setzmaschinenfabrik (Ludlow, Washington). Als hervorragender Typograph und Kalligraph war er Mittelpunkt des graphischen Lebens Chicagos, ebenso aufgeschlossen für Moholys New Bauhaus wie für Victor Hammers Unzialschrift oder Bewicks Holzstöcke. G. Stresow Bibliography R. H. M. The Man and his Letters. Chicago 1985.

Midoline

(56 words)

Author(s): Red.
eine aus den Kanzleidruckschriften entwikkelte eigenartige Form der Fraktur, die auf ältere Vorbilder zurückgriff und Fraktur - mit Antiquaformen zu vereinigen suchte. Sie war im letzten Drittel des 19. Jh.s im Gebrauch, ist jetzt aber völlig verschwunden. Red. Bibliography Waldow, A.: 111. Encyklopädie der graphischen Künste. Leipzig 1884 (ND München 1993) S. 543 (mit Abb.).

Miechów, Maciej de (Miechowita, eigentlicher Name: Karpiga Maciej aus Miechów)

(114 words)

Author(s): A. G. Sivierk
* 1457 (?) in Miechów, 8. 9. 1523 in Krakau, Professor der Krakauer Univ., Arzt, Geograph, Astrologe und Historiker. M. besaß eine der bedeutendsten poln. Privatslg. des 16.Jh.s., studierte in Krakau, Bologna, Prag und Wien, war 1501 – 1519 achtmal Rektor der Krakauer Univ. und 1509 Domkapitular. Ein von ihm 1514 verfaßtes Inventar verzeichnet ca. 1000 Titel in 250 Bdn., insbes. medizinische, philosophische, theologische, astrologische und astronomische Lit., aber auch Werke klassischer Autoren,…

Miehle Printing Press & Manufacturing Company

(111 words)

Author(s): F. J. Mosher
M. wurde 1890 durch Samuel K. White ins Leben gerufen, um eine Zylinderflachformmaschine mit zweifacher Umdrehung des Zylinders herzustellen, die Robert Miehle erfunden hatte und deren Getriebe zur Bewegung der Flachformzurichtung er 1884 patentieren Heß. M. stellte auch andere Druckmaschinen her, einschließlich der Miehle Vertical Press, die Edward Cheshire aus Milwaukee erfunden hatte. M. fusionierte 1957 mit der Goss Printing Press Company und 1969 mit der North American Rockwell Company, wod…
▲   Back to top   ▲