Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Purchase Access
Subject: History

Herausgegeben von Severin Corsten, Stephan Füssel, Günther Pflug und Friedrich Adolf Schmidt-Künsemüller

Das Lexikon des gesamten Buchwesens ist eine wissenschaftlich zuverlässige Darstellung des gesamten Wissens vom Buch, verstanden als die graphische Materialisierung geistiger Inhalte mit dem Ziel ihrer Erhaltung, Überlieferung und Verbreitung in der Gesellschaft.

More information brill.com

Nibelungenliedhandschriften

(301 words)

Author(s): G. Lohse
Das um 1200 entstandene Nibelungenlied ist in zehn so gut wie vollst. Hss. und in 25 Fragmenten überliefert. Davon stammen 24 Pergamenthss. (Sigel A — Z) aus dem 13. und 14. Jh. und 11 Pergament– und Papierhss. (a—n) aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Nur der sog. Hundeshagensche Codex (b) von 1441 ist mit Bildern versehen. Für die Textherstellung haben folgende Hss. als vorrangig zu gelten: die Münchner Hs. (A), die St. Galler Hs. (B), die Donaueschinger Hs. (C) (Abb. Bd. IV, S. 410.) und der heute in Wien befindliche Ambraser Codex (d). Die Hss. A, B…

Nicaragua

(803 words)

Author(s): W. Stcgmann
(amtlich República de Nicaragua), mit einer Fläche von ca. 148 Tsd. km² der größte, wenn auch am schwächsten besiedelte Staat Mittelamerikas; von den 4,1 Mio. Einwohnern (1994) leben etwa 75% im Westteil des Landes nahe der pazifischen Küste, während der gebirgige Mittelteil und der flache, bis zur karibischen Moskitoküste mit Urwald bedeckte Ostteil wenig erschlossen sind. N., nach einem indianischen Stammeshäuptling Nicarao benannt, gehörte während der Kolonialzeit zum Generalkapitanat Guatemala und wurde bis zum 18. Jh. fast ausschließlich von Ind…

Niccoli, Niccolö

(191 words)

Author(s): P. Neumann | A. Nuovo
* 1363 in Florenz, ✝ 3. 2. 1437 ebd., ital. Literat und Bibliophile. Der gastfreundliche Privatgelehrte besaß mit 800 Bdn. eine damals außergewöhnliche Bibl., die auch Schriften aus dem Besitz Petrarcas enthielt. Er vermittelte die Aufstellung der Bibl, des Boccaccio im Kloster Santo Spirito. Als Hss.kenner wurde er von vielen als Ratgeber herangezogen, auch von Cosimo de' Medici (1389 – 1464), der als Testamentsvollstrecker veranlaßte, daß 400 Bde. der nachgelassenen Bibl, des N. 1441 im Kloste…

Niccolò di Giacomo da Bologna

(335 words)

Author(s): A. Nuovo
* im ersten Jahrzehnt des 14. Jh.s,✝ 1405, Miniaturmaler. N. genoß stets hohes Ansehen. Nach seiner Hochzeit mit Villana di Paolo di Duzolo (1369), erhielt er vom Rat der Stadt Bologna mehrere Aufträge. Auf dem Gebiet des Buchwesens wurde ihm eine derartige Autorität zuerkannt, daß er 1388 dazu berufen wurde, über das Gesuch eines Handschriftenaufbewahrers zu befinden, der damit eine Veränderung der Buchpreise an der Univ. zu Bologna herbeiführen wollte. Die Stadt Bologna selbst war oft sein Auf…

Nicholls, Nicholas

(210 words)

Author(s): H. Williamson
1671, Londoner Schriftgießer. N. war der erste engl. Stempelschneider, der ein Musterbl. seiner eigenen Typen herausgebracht hat. Dieses Schriftmuster von 1665, das sich in Updikes «Printing Types» von 1937 als Nr. 258 befindet, zeigt sehr kleine Größen von Antiqua und Griech., punktiertes Hebräisch, Syrisch, Samaritanisch, Äthiopisch und Arabisch. N.s Vater, Arthur N., war einer der vier lizenzierten Schriftgießer, die nach der «Star–Chamber–Akte» von 1637 in England arbeiten durften. Arthur selbst war Stempelschneider und teilte mit, daß er…

Nichols, John

(203 words)

Author(s): G. P. Jefcoate
* 2. 2. 1745 in Islington bei London, 26. 11. 1826 in Highbury bei London, engl. Drucker, Verleger und Gelehrter. N., der Sohn eines Bankiers, ging 1759 beim jüngeren William Bowyer in die Lehre und wurde 1766 Geschäftsteilhaber. Beim Tod Bowyers übernahm er das Geschäft im Jahr 1777. Im folgenden Jahr bekam er Anteile beim «Gentleman's Magazine», für das er seit 1792 die alleinige Verantwortung trug. N. gehörte zum Kreis des Altertumsforschers Richard chard Gough (1735 — 1809). Zu seinen eigene…

Nicholson, Edward Williams Byron

(170 words)

Author(s): A. Rabeler
* 16. 3. 1849 in St. Helier, Jersey, 17. 3. 1912 in Oxford, engl. Altphilologe, Bibliothekar und Literat. N. begann seine Laufbahn 1873 als Direktor der London Institution. 1877 fand auf seine Initiative hin die First International Conference of Librarians in London statt. 1882 — 1912 leitete N. die Bodleian Library (Oxford). 1883 führte er dort neue Katalogisierungsregeln ein und entwickelte ein neues Klassifikationsschema für den Sachkatalog. 1912 eröffiiete er in der Bodleian Library ein unte…

Nichtverlangte Lieferung

(5 words)

Siehe Unverlangtsendung

Nicht-Zeichen (ô)

(81 words)

Author(s): H. Buske
im Buchhandel gebräuchliche Abk. für «nicht»; z. B.: ô am Lager, ô mein Verlag, ô vorrätig, ô geb., ô zu finden, ô verzeichnet usw. Sie geht zurück auf die mittellat. Abk. ō für non. Ein waagerechter Strich, verschieden geformte Bogen oder Winkel, nach unten geöffnet, bezeichnen die Auslassung eines Buchstabens [(n)ô(n)]. H. Buske Bibliography Grun, P. A.: Leseschlüssel zu unserer alten Schrift. Görlitz 1935 (ND Limburg 1984), S. 37 Cappelli, A.: Lexicon abbreviaturarum. 6 ed. Milano 1979, S. 244.

Nicolai, Christoph Friedrich

(270 words)

Author(s): K. Gutzmer
* 18. 3. 1733 in Berlin, 8. 1. 1811 ebd., Buchhändler, Verleger und Publizist. Im Herbst 1758 übernahm N. Buchhandlung und Verlag, die sein Vater Christoph Gottlieb N. gegr. hatte. Schon seit 1752 hatte er neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit seinem älteren Bruder Gottfried Wilhelm N. (1758) im Geschäft geholfen. Von N.s Verbindungen mit den geistigen Kräften der Zeit und seinem Organisationstalent hatten Buchhandlung und Verlag größten Nutzen und erlebten einen ungeheuren Aufschwung. Sein Geschäft, ab 1765 mit einer Niederlassung in St…

Nicolai, Christoph Gottlieb

(85 words)

Author(s): K. Gutzmer
(† 1752) war Gründer der Nicolaischen Buchhandlung in Berlin. Durch Ehe mit der Tochter des Wittenberger Bürgermeisters und Buchhändlers Gottlieb Zimmermann ging die Berliner Filiale seines Schwiegervaters auf ihn über. Das kgl. Privileg erhielt er am 3. 5. 1713. N. hatte mit seiner Buchhandlung und seinem Verlag, der vorwiegend Schulbücher und sprachwiss. Werke herausgab, großen Erfolg, den sein Sohn Christoph Friedrich N. noch vermehrte. K. Gutzmer Bibliography Schmidt, R.: Dt. Buchhändler, dt. Buchdrucker. Berlin 1902 bis 190S (ND Hildesheim 1979), S. 80—81.

Nicolai, Ferdinand Friedrich (von)

(69 words)

Author(s): P.H. Meurer
* 1730 in Cannstatt, † 1814 in Stuttgart, württembergischer Offizier und Staatsminister, trugeine bedeutende Slg. von gedr. und handgezeichneten Karten, Plänen, Ansichten, Architekturdarstellungen etc. aus dem 16.—18. Jh. zusammen. Die «Sammlung Nicolai» (155 Klebebände, ca. 22 Tsd. Bl.) befindet sich heute in der Württembergischen LB Stuttgart. P.H. Meurer Bibliography Henning, G.: Die Nicolai'sehe Sammlung in der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart. In: Nordost–Archiv 77. 1985, S. 49—54·

Nicolaischen Buchhandlung

(319 words)

Author(s): K. Gutzmer
Berlin. Das 1713 gegr. Unternehmen erlangte unter C. F. Nicolai höchstes Ansehen. Nach Nicolais Tode wurde das Geschäft vom Schwiegersohn Friedrich Parthey (1745—1822), ab 1825 von dessen Sohn, dem Altertumsforscher Gustav Parthey (1798—1872), weitergeffihrt. 1858 trennten sich Sortimentsbuchhandlung und Verlag. Fritz Borstell (1834 bis 1896) erwarb 1863 die Buchhandlung und erweiterte sie um «Fritz Borstells Lesezirkel», Deutschlands größte Leihbücherei mit rund 600 Tsd. Bänden. Seit 1872 Borst…

Nicolaus Cusanus

(7 words)

Siehe Cues, Nicolaus von

Nicolaus Finitor

(6 words)

Siehe Konác, Mikuláš

Nicolaus van Delft

(112 words)

Author(s): J. A. A. M. Biemans
† 1415, Zisterzienser im niederl. Kloster Onze–Lieve–Vrouwenberg in Ysselstein. Kopist, schrieb 1408—1410 eine zweiteilige Bibel (Kopenhagen, Kgl. Bibl., Ms Thott 2 und 3); auch die Illumination dieser Hss. wird ihm zugeschrieben, obwohl es dafür nach dem Wortlaut der Kolophone keinen zwingenden Grund gibt. J. A. A. M. Biemans Bibliography Hoogewerff, G. J.: Noord– Nederlandsche verluchtingskunst en een oude kloosterbibliotheek. In: Het Boek 11. 1922, S. 219 bis 233 Byvanck, A. W.: La miniature dans les Pays–Bas septentrionaux. Paris 1937, S. 130—131, Taf. xiv Obbema, P. F. J.: T…

Nicolaus von Lyra

(172 words)

Author(s): H. Rosenfeld †
Franziskaner (1270—1349), seit 1333 Theologieprofessor an der Univ. Paris, der bedeutendste Exeget des späten MA, dem auch Luther viel verdankt. Seine Postilla litteralis, welche die ganze Bibel unter Scheidung von Literalsinn und mystischem Sinn erklärt, wurde bis 1450 in 700 Hss., seit 1471 in über 100 Drucken verbreitet, auch ins Niederl., Dt. und Ital. übersetzt. Die erste ill. Ausg. druckte in drei Bdn. Koberger in Nürnberg 1481. Ihre 43 Holzschnitte wurden stark verkleinert kopiert in der …

Nicol, George

(252 words)

Author(s): F. J. Mosher
* 1741,25· 6. 1829 in London, engl. Buchhändler. N., der 1773 Partner seines Onkels David Wilson, Buchhändler am Strand, wurde, verlegte seinen Laden 1777, als Wilson starb, zur Pall Mall und war langjähriger Buchhändler König Georges III. Er hatte in den späten 1780er Jahren die Idee zu einer prachtvollen «nationalen» Shakespeareausg. und überzeugte John Boydell davon, sie zu veröffentlichen. Ferner brachte er William Martin nach London, um die Typen zu schneiden, und gründete die Shakespeare P…

Nicolò da Bologna

(10 words)

Siehe Niccolò di Giacomo da Bologna
▲   Back to top   ▲