Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access Subject: History
Herausgegeben von Severin Corsten, Stephan Füssel, Günther Pflug und Friedrich Adolf Schmidt-Künsemüller

Das Lexikon des gesamten Buchwesens ist eine wissenschaftlich zuverlässige Darstellung des gesamten Wissens vom Buch, verstanden als die graphische Materialisierung geistiger Inhalte mit dem Ziel ihrer Erhaltung, Überlieferung und Verbreitung in der Gesellschaft.

More information brill.com

Tveterås, Harald Ludvig

(98 words)

Author(s): T. Nielsen
* 15. 10. 1904 in Stavanger, † 30. 6. 1991 in Oslo, norw. Bibliothekar. Seit 1929 in der UB Oslo tätig, war T. 1953–1969 Direktor, 1969–1974 Reichsbibliothekar. Er war sehr aktiv in die intern. Bibliotheksarbeit eingebunden. Die Buchhandelsgesch. Norwegens hat er in einem großen Werk behandelt: «Den norske bokhandels historie» (4 Bde., 1950–1996, Bd. 4 von seinem Sohn Egil T. hrsg.); Bd. 2 (über norw. Autoren in dän. Verlagen) war seine Habilitationsschrift T. Nielsen Bibliography Munthe, G. in: Norsk biografisk leksikon. Bd. 17. Oslo 1975, S. 215–218 ders.: Nachruf, in NTBB 78. 1…

Twain, Mark

(7 words)

Siehe Clemens, Samuel Longhorne

Two-Shot-Verfahren

(50 words)

Author(s): R. Golpon
zweischichtiger Klebstoffauftrag auf den Buchrücken beim Klebebinden. Entweder werden nacheinander zwei Dispersionsklebstoffe bzw. zwei Heißschmelzklebstoffe aufgetragen, oder aber je ein Dispersions- und Heißschmelzklebstoff. Im Vergleich zum einschichtigen Verfahren (One Shot) ist die Blattausreiß-festigkeit größer. R. Golpon Bibliography Liebau, D. / Heinze, I.: Lexikon Buchbinderische Verarbeitung. Itzehoe. 2000, S. 189.

Twysden, Robert

(7 words)

Siehe Sebright, Sir John

TWZ

(153 words)

Author(s): W. Grebe | G. Pflug
Verzeichnis der Zs.bestände und Serienwerke aus den Gebieten: Technik, Naturwissenschaften, Medizin, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Das TWZ ist das erste bibliotheksübergreifende Zs.verzeichnis nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutsch-land. Es wurde von der Arbeitsgemeinschaft technischwiss. Bibl.en (Arbeitsgemeinschaft der Spezialbibl.en e. V.) veranlaßt und unter der Leitung von Artur Floss von der Bergbau-Bücherei Essen 1951–1955 herausgegeben. Die Grundlage bildete der Kat. der TH Bibl. Hannover. An …

Tychsen, Oluf Gerhard

(200 words)

Author(s): K.-M. Grutschnig-Kieser
* 14. 12. 1734 in Tondern, † 30. 12. 1815 in Rostock, Orientalist, Paläograph, Numismatiker und Bibliothekar. Nach seinem Studium der orientalischen Sprachen in Halle a. d. Saale wurde T. Mitarbeiter an der von J. H. Callenberg gegr. Missionsanstalt zur Bekehrung von Juden und Moslems. Ab 1760 unterrichtete er an der Univ. in Bützow und wurde dort 1763 zum Professor berufen. Neben seiner Lehrtätigkeit baute er die UB auf und richtete das naturhistorische Museum ein. Als die Univ. in Bützow und R…

Tydeman, Hendrik Willem

(134 words)

Author(s): J.A.A.M. biomans
* 25. 8. 1778 in Utrecht, † 6. 3. 1863 in Leiden, niederl. Jurist, Sohn des Meinard T. (1741–1825). T. sammelte eine große Bibl. von Hss. und Drucken, darunter viele aus dem Besitz seines Vaters und von W. Bilderdijk, mit dem er sehr befreundet war; diese Bibl. wurde 1864–1865 versteigert (Auktionskatalog in 5 Bde., ’s-Gravenhage, M. Nijhoff, und Leiden, E. J. Brill). Zur Gesch. der Buchdruckkunst publizierte er über Haarlem als Entstehungsort der Typographie. Über viele Jahre förderte T. das Wa…

Tydeman, Meinard

(91 words)

Author(s): J. A. A. M. Biomans
* 20. 3. 1741 in Zwolle, † 1. 2. 1825 in Leiden, niederl. Jurist, Philosoph und Lit.wissenschaftler. Nachdem er an einigen Univ. als Professor gearbeitet hatte, war T. seit 1801 tätig an der UB in Leiden, wo er sich viele Jahre mit der Katalogisie-rung der Bibl. beschäftigte. Nieuw Nederlandsch Biografisch Woordenboek. Bd. 2. Leiden 1912, Sp. 1464–1466;Heslinga, T.A./ van der Laaken, P.U.: Inventaris van de archieven van de familie Tydeman. Leiden 1990;Berkvens-Stevelinck, C.: Magna commoditas. Geschiedenis van de Leidse Universiteitsbibliotheek 1575–2000. Leiden 200. J. A. A.…

Tyler, Alice Sarah

(118 words)

Author(s): G. Gabel
* 27. 4. 1859 in Decatur, Illinois, † 18. 4. 1944 in Cleveland, Ohio, amer. Bibliothekarin. Sie erwarb ihr Bibl.diplom am Armour Institute in Chicago und trat ihre erste Stelle an der ÖB in Cleveland an. 1900–1913 war sie Mitglied der Iowa State Library Commission, danach lehrte sie an der Bibl.schule der Western Reserve University in Cleveland, wo sie später zur Dekanin ernannt wurde. Sie war Präsidentin der Ohio Library Association (1916–1917), der Association of American Library Schools (1918…

Tyndale, William

(261 words)

Author(s): M. Popp
* 1494 [?] in Gloucestershire, † 1536 hingerichtet bei Brüssel. Humanist, Vater der neuengl. Bibelübers., evangelischer Märtyrer. T. übersetzte auf dem europ. Kontinent das NT und zwei Drittel des ATs aus den Grundsprachen; die Übers. ist stilsicher, doch mit Einschlägen aus der Lutherbibel. T.s Text wurde zum Rückgrat der einflußreichen neuengl. King-James-Version (1611). Theologisches Hauptwerk: The Obedience of a Christen Man (1528). Das einzige komplette Ex. des NT 1526 befindet sich in der Württembergischen LB Stuttgart. William Tyndale. Titelblatt des Tyndale NT …

Tyniec-Sakramentar

(46 words)

Author(s): C. Sauer
(Warschau, Biblioteka Narodowa, BOZ 8). Die um 1070/ 1080 entstandene und der Benediktinerabtei Tyniec bei Krakau gestiftete Hs. zählt zur sog. «Strengen Gruppe» der Kölner ottonischen Buchmalerei. C. Sauer Bibliography Bloch, P. / Schnitzler, H.: Die ottonische Kölner Malerschule. Bd. 1. Düsseldorf 1967, S. 100–103.

Typar

(49 words)

Author(s): C. W. Gerhardt
eine Schreibsetzmaschine zur direkten Herstellung von übertragungsfähigen Vorlagen für Offset-und Tiefdruck. Sie kam 1922 auf den Markt und wurde weiter perfektioniert. Schreibsetzmaschinen wurden ab 1950 durch die stürmische Entwicklung des Fotosatzes überholt. C. W. Gerhardt Bibliography Gerhardt, C. W.: Gesch. der Druckverfahren. Teil 4. Stuttgart 1993, S. 197.

Type

(4 words)

Siehe Drucktype

Type Directors Club (TDC)

(114 words)

Author(s): G. Gabel
gegr. 1946 in New York als Vereinigung von Mitarbeitern in typographischen Berufen und Interessenten an typographischer Gestaltung. Seit den späten 1950er Jahren traten dem T. auch Personen bei, die außerhalb New Yorks lebten, und bald auch ausländische Interessenten. Heute hat der T. mehr als 650 Mitglieder, davon etwa 230 mit Wohnsitz außerhalb der USA. Er veranstaltet Vorträge und Ausstellungen, gibt Kat. heraus, publiziert ein Jb. und veranstaltet intern. Wettbewerbe. Die TDC-Show wird in vi…

Type(n)

(67 words)

Author(s): R. Golpon
(von griech. τυ´ π ς = Abdruck, Form, Gestalt) 1. Synonym für Druckform. Im 19. Jh. war es vielfach üblich, Druckformen verkürzt als T. zu bezeichnen, und zwar nicht nur die Schrifttypen, sondern auch Bilddruckstöcke. So hieß die erste fotographisch hergestellte Bilddruckform Phototyp und die Zinkhochätzungen wurden Zinkotypien benannt. 2. Kurzbezeichnung für Druck- oder Schrifttypen für den Buchdruck. Tyniec-Sakramentar. «Majestas Domini». Um 1070/1080. R. Golpon

Typendrucker

(110 words)

Author(s): Red.
1. In der Vervielfältigungstechnik ist der T. ein Kopiergerät, das seit 1903 in Deutschland eingesetzt wurde. 1908 baute Collin in Offenbach den ersten dt. Apparat. Die Schrift wird aus Typen zusammengesetzt, die Vervielfältigung erfolgt durch ein Farbtuch. Es wurden Typenflachdrucker mit feststehendem Satz (Freho-Typendrucker) und mit gleitendem Satz (Rödertal-Typenschnelldrucker) sowie Typenrunddrucker (Multigraph) verwendet. Die Geräte gerieten durch neuere Entwicklungen außer Gebrauch. 2. In der Telegraphie war der T. ein Drucktelegraph, der mittels e…

Typenforschung

(7 words)

Siehe InkunabelforschungTypenrepertorium der Wiegendrucke Typenvergleich

Typenkatalog

(11 words)

Author(s): A. Ihlenfeldt
heute nicht mehr gebräuchliche Bezeichnung für Schriftmusterbücher. A. Ihlenfeldt

Typenk?per

(4 words)

Siehe Drucktype
▲   Back to top   ▲