Religion in Geschichte und Gegenwart

Purchase Access
Subject: Religious Studies

Edited by: Hans Dieter Betz e.a.

Religion in Geschichte und Gegenwart 4 Online is the online version of the 4th edition of the definitive encyclopedia of religion worldwide: the peerless Religion in Geschichte und Gegenwart 4 (RGG4) (Mohr Siebeck, 1998-2007). This great resource continues the tradition of deep knowledge and authority relied upon by generations of scholars in religious, theological, and biblical studies. Religion in Geschichte und Gegenwart 4. indisputably belongs to the small class of essential reference works.

For more information: Brill.com

Apachen

(419 words)

Author(s): Wilson, H.C.
[English Version] Apachen, religionsgeschichtlich. Vor höchstens 10 000 Jahren kamen athapaskanisch sprechende Völker aus Nordostasien nach Nordamerika. Einige ihrer Nachkommen, die Apachen und die Navajos, wanderten zwischen 1100 und 1500 n.Chr. nach Süden und besiedelten Gebiete im Südwesten Amerikas. Es gibt sechs Apachenstämme: die Jicarilla, die Lipan, die Kiowa A., die Mescalero, die Chiricahua und die sog. westlichen A. Wie alle Formen ihres sozialen Lebens basiert die Rel. auf Verwandtschaftsbeziehungen. Soziale Trennungen beruhen auf Alter, Ge…

Apáczai Csere

(148 words)

Author(s): Keserű, B.
[English Version] Apáczai Csere, János (Johann; 1625 Apáca – 1659 Klausenburg), ungar. ref. Pädagoge und Gelehrter. Nach Universitätsstudien in den Niederlanden wurde A. 1653 Prof. an der Hochschule Gyulafehérvár (Alba Julia), wo bereits seine Antrittsvorlesung mit einer heftigen Kritik an den Bildungsverhältnissen Siebenbürgens starken Unmut auch beim Fürsten auslöste. Wegen angeblichem Independentismus wurde A. an die ref. Lateinschule Klausenburgs versetzt, wo er frühzeitig verstarb. Seine kultur…

Aparecida

(92 words)

Author(s): Gogolok, O.
[English Version] Aparecida, wichtigster Marienwallfahrtsort Brasiliens (jährlich ca.6 Mio. Pilger) am Fluß Paraíba in São Paulo. Fischer zogen 1717 eine Tonfigur »Unserer Frau von der Empfängnis« aus dem Wasser. Volksverehrung, 1743 kirchl. Anerkennung. Kaiser Don Pedro I. stellte 1822 das unabhängige Brasilien unter ihren Schutz. 1873 erste organisierte Wallfahrt. 1888 Bau der ersten Basilika, 1931 Ausrufung zur Patronin Brasiliens. 1958 Erhebung des Ortes zur Erzdiözese mit drei Suffraganbistüm…

Apartheid

(1,079 words)

Author(s): Smit, D.J.
[English Version] I. Definition »A.« (Afrikaans für »Gesondertheit«, »Trennung«) bezieht sich auf das offizielle polit. System in Südafrika zw. 1948 und 1994. Seit den 1960ern als »getrennte Entwicklung« (»separate development«) bezeichnet, legitimierte es eine strikte Rassentrennung (Rassismus) und die polit. und wirtschaftliche Diskriminierung aller Menschen, die vom Gesetz als »nichtweiß« eingestuft wurden. II. Geschichte Die Gesch. des Rassenkonflikts, der Rassentrennung und -diskriminierung reicht zurück bis in die Anfänge der Kolonialzeit u…

Apathie

(467 words)

Author(s): Hossenfelder, M. | Sarot, M.
[English Version] I. Philosophisch Griech. α᾿πα´ϑεια/apátheia, »Freisein von Affekten«, zentraler Begriff der stoischen Ethik. Ebenso wie die konkurrierenden Epikureer (Epikureismus) und Pyrrhoneer (Skepsis: I.) erblicken die Stoiker (Stoa) das Glück, das als Telos (Endzweck) betrachtet wird, im inneren Frieden, in der Gelassenheit und Ausgeglichenheit der Seele. Diese sehen sie bedroht durch den Affekt, einen »übersteigerten Trieb«, der außer Kontrolle der Vernunft geraten ist (SVF 3,378). Er wird …

Apeiron

(5 words)

[English Version] ApeironGrenze

Apelles

(106 words)

Author(s): May, G.
[English Version] (gest. nach 180) war der bedeutendste Schüler Marcions, christl. Lehrer in Alexandrien und Rom. Er milderte den Dualismus des Meisters: unter dem höchsten guten Gott stehen zwei Engel-Götter, der Weltschöpfer und der »feurige« Gott des AT. Christus bildet seinen Leib aus dem Stoff der Gestirne. A. übte rationalistische Kritik am AT. Seine Normen waren der »ntl.« Kanon Marcions (auch ein eigenes Ev.?) sowie die »Offenbarungen« (Phaneroseis) der Prophetin Philumene. Sie sind ebenso verloren wie seine »Syllogismen«. Gerhard May Bibliography CPG 1, 1150 A.v.Harnac…

Aphek

(151 words)

Author(s): Lipiński, E.
[English Version] (Sharon). A. in der Sharon-Ebene (hebr. אֲפֵק, akkad. uruAp-qu, aram. 'pq, griech. Αϕεκ, [auch Aphekos, Pēgai, Antipatris], arab. Rās al-cAyn, Kreuzritter Mirabel) liegt 12 km östlich von Tel Aviv, nahe der Quelle des Flusses Jarkon, der A. seinen Namen »Quelle« verdankt. An einer der Hauptstraßen Kanaans gelegen, erscheint A. schon in äg. Ächtungstexten (19.Jh. v.Chr.) und auf topographischen Listen. Es war in der MB- und SB-Zeit ein Stadtstaat, wurde aber wahrscheinlich im 13.Jh. eine äg. Festung…

Aphrodisias

(132 words)

Author(s): Horst, P.W. van der
[English Version] ist eine griech. Stadt in Karien (Asia Minor), ca.90 km östlich von Milet. Seit alters eine hl. Stätte der kleinasiatischen Muttergöttin, blühte die Stadt in der Kaiserzeit auf und entwickelte sich zu einem der wichtigsten kulturellen Zentren in Anatolien. Das Christentum ist dort erst ziemlich spät belegt (ab dem 4.Jh.). Es gab dort jedoch schon seit längerer Zeit eine einflußreiche jüd. Gemeinschaft. 1976 wurde eine große griech. Inschrift gefunden mit einer Liste von 125 Wohl…

Aphrodite

(464 words)

Author(s): Auffarth, C.
[English Version] ('Αϕροδι´τη; lat. Venus). Der griech. Göttin A. haben die meisten griech. Poleis Heiligtümer geweiht, als Stadtgottheit findet sie sich selten, wie im kleinasiatischen Aphrodisias; Korinth gilt als ihre Stadt. In der sozialen Binnengliederung der Polis wird A. als Göttin gewählt: 1. von den jungen Frauen am Tag vor der Hochzeit; sexuelles Verlangen, Verführungskunst, sexuelles Vermögen, wenn die Ehe unfruchtbar blieb, wünschen sich die Frauen von ihr. Ihre Begleiter sind Himeros …

Aphthartodoketismus

(225 words)

Author(s): Esbroeck, M. van
[English Version] Aphthartodoketismus, aus dem Griech.: α᾿-Negation, ϕθει´ρω/phtheírō, »zugrunde gehen, verwesen« und δοκε´ω/dokéō, »scheinen«. Seit etwa 518 unterscheiden sich die Aphthartodoketen (lat. incorrupticolae) von den Monophysiten dadurch, daß sie behaupten, der Leib Christi wäre niemals verwest. Ihr Einflußgebiet umfaßte bis zum Ende des 6.Jh. Syrien und Ägypten, bis zum Konzil von Manazkert 726 auch Armenien. Der A. erscheint als eine innere Abspaltung des Monophysitismus, der lehrt, daß es in …

Apokalypse

(1,818 words)

Author(s): Hellholm, D. | Frankfurter, D.
[English Version] I. Form und Gattung 1.Gattung. A. als generisch-lit. Größe stellt eine Gattung des Texttyps Offenbarungslit. dar, die sich überwiegend in der frühjüd. und frühchr. Lit. findet, selbst wenn sie in mittelir., griech.-röm. und gnost. Schrifttum belegt ist. A. können als selbständige Texte bzw. Kompilationen als Teile größerer Schriften bzw. anderer Gattungen auftreten. Im Unterschied zu den jüd.-christl. Randgruppierungen (Mystik: III., Gnosis: III., IV.) späterer Zeiten haben das rabb.…

Apokalypse des Adam (NHC V/5; ApcAd)

(24 words)

[English Version] Apokalypse des Adam (NHC V/5; ApcAd)AdambücherSethianismus

Apokalypse des Jakobus (erste)

(151 words)

Author(s): Schenke, H.
[English Version] (NHC V,3, 1ApkJak), christl.-gnost., speziell valentinianischer (Valentinianismus) Offenbarungsdialog zwischen Jesus und dem Herrenbruder Jakobus, angeblich durch den Apostel Addai/Thaddäus vermittelt. Nur in kopt. (sahidischer) Übers. erhalten. Eine zweite kopt. Version in einem auch aus dem 4.Jh. stammenden Papyruscodex ist noch auf dem Antiquitätenmarkt. Die griech. Vorlage dürfte auf das Ende des 2.Jh. zurückgehen. Gliederung: 1. Karwochengespräch mit Leidensankündigung; 2. …

Apokalypse des Jakobus (zweite)

(161 words)

Author(s): Schenke, H.
[English Version]  (NHC V,4; 2ApkJak), gibt sich als Bericht, den ein Priester dem Vater des Jakobus von einer Predigt seines Sohnes im Tempel erzählt, in der dieser unter Verwendung von Jesus-Worten über den gnost. (Gnosis) verstandenen Jesus gesprochen und insbesondere seine eigene Ostervision samt der ihm dabei zuteil gewordenen Offenbarung geschildert habe. Es folgt eine mit dem Hegesipp-Bericht verwandte Schilderung des Jakobus-Martyriums, in das ein gnost. Aufstiegspsalm als Sterbegebet ein…

Apokalypse des Paulus (NHC V/2; ApcPI)

(26 words)

[English Version] Apokalypse des Paulus (NHC V/2; ApcPI)Apokryphen/Pseudepigraphen: IV. Neutestamentliche Apokryphen aus Nag Hammadi

Apokalypse des Petrus (NHC VII/3; ApcPt)

(20 words)

[English Version] Apokalypse des Petrus (NHC VII/3; ApcPt)Doketismus

Apokalyptik

(4,318 words)

Author(s): Hellholm, D. | Kratz, R.G. | Frankfurter, D. | Dan, J. | Collins, A.Y. | Et al.
[English Version] I. Begriffsdefinition als religionsgeschichtliches Problem A. als rel.gesch. Phänomen stellt eine Offenbarungsmitteilung dar und unterscheidet sich von anderen Arten wie Prophetie (Prophet: I.), Orakel, Mantik (Divination), Weisheit (Weiheitslit.) und Gnosis. Sie kommt in der indo-ir.-germ., griech.-röm., mesopotamischen, äg., jüd.-christl., gnost., isl. sowie in der Maya- bzw. aztekischen Rel. vor. Die Offenbarungsmodi inner- und außerhalb der lit. Gattung Apokalypse sind: Himmelsreisen;…

Apokatastasis

(5 words)

[English Version] ApokatastasisOrigenes

Apokatastasis

(5 words)

[English Version] ApokatastasisAllversöhnung
▲   Back to top   ▲