5 KAPITEL Die Überlieferung der arabischen Poesie
(896 words)

1In Südarabien stand die Schrift seit mindestens einem Jahrtausend v. Chr. im Dienste der Religion und des Rechtes auf Denkmälern aus Stein; ob man sie auf vergänglicherem Material auch im Privatleben oder gar in der Wortkunst benutzte, wissen wir nicht. Nordarabien ist nicht so reich an Inschriften, doch künden die fälschlich so genannten thamūdischen und liḥyānischen Graffiti sowie die der Ṣafā bei Damaskus in einem dem südarabischen verwandten Alphabet schon lange vor Muḥammad von den Regunge…

Cite this page
Brockelmann, Carl, “5 KAPITEL Die Überlieferung der arabischen Poesie”, in: Brockelmann Online, by Carl Brockelmann. Consulted online on 23 November 2017 <http://dx.doi.org/10.1163/1877-0037_brock_d1e1932>



▲   Back to top   ▲