6 KAPITEL Quellen unserer Kenntnis der altarabischen Poesie
(3,670 words)

In Baṣra und Kūfa wurden die so der Nachwelt erhaltenen Gedichte von den Philologen teils in Diwanen der einzelnen Dichter, teils in Liedersammlungen eines Stammes oder einer Gesellschaftsschicht, teils endlich in Anthologien zusammengestellt.

1  Die älteste Sammlung vollständiger Qaṣīden ist von Ḥammād ar-Rāwiya (s. u. S. 63) ausgewählt und nach dem Muster andrer Büchertitel as-Sumūṭ oder gewöhnlich al-Muʿallaqāt , d. i. „die wegen ihrer Kostbarkeit auf einen Ehrenplatz erhobenen” benannt. Einige nahmen zu den von Ḥammād ausgewählten Gedichten noch …

Cite this page
Brockelmann, Carl, “6 KAPITEL Quellen unserer Kenntnis der altarabischen Poesie”, in: Brockelmann Online, by Carl Brockelmann. Consulted online on 25 November 2017 <http://dx.doi.org/10.1163/1877-0037_brock_d1e2073>



▲   Back to top   ▲