Dido und Aineias
(10,290 words)

(Διδώ, Δειδώ/Deidṓ, Αἰνείας; lat. Dido, Aeneas)

A. Mythos

Die Geschichte von Ai. und D. gehört zu den lokalen Gründungsmythen der Antike. Ihre Hauptquelle ist Vergils Aeneis.

Ai., Sohn des trojanischen Prinzen Anchises und der Venus (Aphrodite), wird vom Kentauren Cheiron erzogen. Er kämpft im Trojanischen Krieg an der Seite Hektors, wird aber im Gefecht von Zeus beschützt und kann aus dem untergehenden Troja mit seinem Sohn Ascanius, seinem Vater und dem Schatz der Penaten entfliehen – seine Fra…

Cite this page
Theisohn, Philipp, “Dido und Aineias”, in: Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 5: Mythenrezeption: Die antike Mythologie in Literatur, Musik und Kunst von den Anfängen bis zur Gegenwart, Herausgegeben von Maria Moog-Grünewald. Serie: Der Neue Pauly – Supplemente, 1. Staffel, herausgegeben von Hubert Cancik, Manfred Landfester und Helmuth Schneider, Band 5. Stuttgart, Germany. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH (2008). Consulted online on 11 December 2018 <http://dx.doi.org/10.1163/2452-3054_dnpo5_COM_0040>
First published online: 2015



▲   Back to top   ▲