Hektor
(3,087 words)

(῞Εκτωϱ, lat. Hector)

A. Mythos

H. ist der Sohn des Priamos (Hom. Il. 2,816 f.) und der Hekabe, Bruder des Paris und der Kassandra, Gatte der Andromache (Hom. Il. 6,370–502; Sappho frg. 55D) und Vater des Skamandrios/Astyanax (Hom. Il. 6,399–403). Dictys Cretensis nennt als zweiten Sohn einen Laodamas (Dict. 3,20; 6,12). Bei der Rückkehr des ausgesetzten Paris nach Troja nimmt H. seine Niederlage im Wettkampfspiel gegen den als Hirten auftretenden Bruder entweder gelassen hin (so in Euripides’ Alexandros [10. 32 f.]) o…

Cite this page
Cramer, Robert, “Hektor”, in: Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 5: Mythenrezeption: Die antike Mythologie in Literatur, Musik und Kunst von den Anfängen bis zur Gegenwart, Herausgegeben von Maria Moog-Grünewald. Serie: Der Neue Pauly – Supplemente, 1. Staffel, herausgegeben von Hubert Cancik, Manfred Landfester und Helmuth Schneider, Band 5. Stuttgart, Germany. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH (2008). Consulted online on 24 October 2018 <http://dx.doi.org/10.1163/2452-3054_dnpo5_COM_0052>
First published online: 2015



▲   Back to top   ▲