Iason und die Argonauten
(7,139 words)

(᾽Ιάσων, lat. Iason, dt. Jason; ᾽Αϱγοναῦται, lat. Argonautae)

A. Mythos

I., Sohn des Aison (Enkel des Aiolos) und der Alkimede (oder Polymede), ist der Führer der Argonauten (= A.) auf der Suche nach dem Goldenen Vlies. Sein Name wird schon im Altertum – zu Unrecht – aus ἰάομαι (iáomai, heilen) als »Heiler« etymologisiert. I. wird bereits von Homer (Hom. Il. 7,467–9; Hom. Od. 11,256 und 12,69 ff.) und Hesiod (Hes. theog. 992–1002) erwähnt; die wirkmächtigsten Versionen des Mythos sind jedoc…

Cite this page
Malatrait, Solveig Kristina, “Iason und die Argonauten”, in: Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 5: Mythenrezeption: Die antike Mythologie in Literatur, Musik und Kunst von den Anfängen bis zur Gegenwart, Herausgegeben von Maria Moog-Grünewald. Serie: Der Neue Pauly – Supplemente, 1. Staffel, herausgegeben von Hubert Cancik, Manfred Landfester und Helmuth Schneider, Band 5. Stuttgart, Germany. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH (2008). Consulted online on 23 October 2018 <http://dx.doi.org/10.1163/2452-3054_dnpo5_COM_0061>
First published online: 2015



▲   Back to top   ▲