Phaidra
(8,663 words)

(Φαίδϱα, lat. Phaedra)

A. Mythos

Ph. ist die Tochter des Königs Minos von Kreta und der Pasiphaë (Apollod. 3,1,2). Die Etymologie ihres Namens (phaidrá, ›die Glänzende‹) benennt ihre Abkunft von der Sonne, denn ihr Großvater mütterlicherseits ist der Sonnengott Helios. Theseus heiratet sie, nachdem er ihre Schwester Ariadne bei seiner Rückkehr von Kreta, wo er den Minotauros tötete und mit Ariadnes Hilfe wieder aus dem Labyrinth hinausfand, auf Naxos zurückgelassen hatte. Ph. hat mit Theseus die be…

Cite this page
Max, Grosse, “Phaidra”, in: Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 5: Mythenrezeption: Die antike Mythologie in Literatur, Musik und Kunst von den Anfängen bis zur Gegenwart, Herausgegeben von Maria Moog-Grünewald. Serie: Der Neue Pauly – Supplemente, 1. Staffel, herausgegeben von Hubert Cancik, Manfred Landfester und Helmuth Schneider, Band 5. Stuttgart, Germany. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH (2008). Consulted online on 11 December 2018 <http://dx.doi.org/10.1163/2452-3054_dnpo5_COM_0106>
First published online: 2015



▲   Back to top   ▲