Balegule
(1,090 words)

Jiddische Bezeichnung (auch balagole, Pl. balegules) für »Fuhrmann«, abgeleitet von hebr. ba’al agala (Wagenbesitzer, Kutscher). Unter Juden im östlichen Europa war der Beruf des Fuhrmanns, als Teil der signifikanten Präsenz im Transportwesen, weit verbreitet. Heute ist der balegule als literarische Figur jüdischen Lebens im Schtetl bekannt.

Bereits in der polnisch-litauischen Adelsrepublik (1569–1791) übten Juden den Beruf des Fuhrmanns oder Kutschers, der Reisende, Kaufleute und deren Waren sowie Post transportierte, aus. Im Königreich Po…

Cite this page
Aust, Cornelia, “Balegule”, in: Enzyklopädie jüdischer Geschichte und Kultur, herausgegeben von: Dan Diner, . 7 Bände. Stuttgart, Germany. Copyright © J.B. Metzler’sche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH (2011–2015). Consulted online on 31 March 2017 <http://dx.doi.org/10.1163/2468-2845_ejgk_COM_0071>
First published online: 2016



▲   Back to top   ▲