Kantor
(3,819 words)

Der Kantor leitet und gestaltet die musikalischen Anteile des jüdischen Gottesdienstes. Die Bezeichnung »Kantor« kam in der Neuzeit auf. Das Amt selbst geht auf die Zeit nach der Zerstörung des Tempels zurück und entstand mit der Entwicklung des Synagogenritus; es entsprach dem Bedürfnis der Gemeinde nach einem Kundigen der Liturgie, der als Vorbeter oder Vorsänger (hebr. ḥazzan, Pl. ḥazzan…

Cite this page
Edelman, Marsha Bryan, “Kantor”, in: Enzyklopädie jüdischer Geschichte und Kultur, herausgegeben von: Dan Diner, . 7 Bände. Stuttgart, Germany. Copyright © J.B. Metzler’sche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH (2011–2015). Consulted online on 30 March 2017 <http://dx.doi.org/10.1163/2468-2845_ejgk_COM_0396>
First published online: 2016



▲   Back to top   ▲