Utopie
(2,549 words)

Aus dem Griechischen stammender Begriff (ou-tópos, Nicht-Ort) und Titel des 1516 veröffentlichten gleichnamigen Romans von Sir Thomas More (Morus), der imaginierte ideale politische Gemeinschaften bezeichnet. In der marxistischen Tradition war der Begriff lange Zeit negativ behaftet und wurde mit unrealistischen und naiven Vorstellungen assoziiert. Der Philosoph Ernst Bloc…

Cite this page
Mendes-Flohr, Paul, “Utopie”, in: Enzyklopädie jüdischer Geschichte und Kultur, herausgegeben von: Dan Diner, . 7 Bände. Stuttgart, Germany. Copyright © J.B. Metzler’sche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH (2011–2015). Consulted online on 28 May 2017 <http://dx.doi.org/10.1163/2468-2845_ejgk_COM_0962>
First published online: 2016



▲   Back to top   ▲