Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 124 of 871 |

Bibliolithen
(156 words)

Steinbücher, Buchversteinerungen, von ßιßλίον = Buch, λίϑοϛ = Stein. Wortbildung aus der zweiten Hälfte des 18. Jh.s zur Bezeichnung der zwischen 1752 und 1754 in der villa dei papiri (Pisonen villa) in Herculaneum ausgegrabenen rund 1900 Buchrollen, die durch die Einwirkung der Lava beim Vesuvausbruch 79 n. Chr. versteinert wurden. Nach ersten unzureichenden Versuchen in Neapel gelang Friedrich Carl Ludwig Sickler 1814 die Aufwicklung einiger Rollen. Das von ihm entwickelte Verfahren wurde von dem engl. Chemiker Humphry Davy verbessert. Es weicht die versteinerte Masse …

Cite this page
G. Pflug, “Bibliolithen”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 20 August 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_020763>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲