Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access

Druckvermerk
(478 words)

In Frühdrucken (der Handschriftentradition folgend zunächst am Ende des Textes, Kolophon) nennt der D. häufig den Drucker, die Art der Herstellung, den Druckort und das Datum, gelegentlich die Namen der Mitarbeiter, Übers., Korrektoren, Illustratoren, die Aufl., in selteneren Fällen noch Autor und Titel, mit zunehmender Differenzierung im Buchgewerbe den Verleger. Es wurden ihm z. T. auch Druckerund Verlegersignete beigegeben. Nach den Schlußformeln «explicit», «finis», «completus» oder «telos» finden sic…

Cite this page
S. Füssel, “Druckvermerk”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 22 March 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_040837>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲