Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 42 of 92 |

E caudata
(146 words)

(ę), das unten mit einem zumeist bogenförmigen Strich (Schwanz, Schweif) versehene e für den Diphthong ae. Entstand aus der Ligatur ae durch Reduzierung des weiter nach unten gesetzten a zu einem Bogen bzw. Haken bzw. Strich. Begegnet seit Anfang des 6. Jh.s, wurde bald sehr häufig und verdrängte im 10. und 11. Jh. zusehends ae (auch für e und oe, da lautlicher Zusammenfall). Im 12. Jh. wich £ dem einfachen e. In den humanistischen Schriften tauchte ę neben ae wieder auf (und hielt sich bis nach 1500).

E caudata. Nach Lindsay. E caudata. Nach Lindsay.

Bibliography

Lindsay, W. M.: The Letters in early Lati…

Cite this page
W. Milde, “E caudata”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 25 March 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_050003>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲