Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access

Faliskische Schrift
(93 words)

die Schrift der Einwohner der in Südetrurien gelegenen Stadt Falerii, die 241 v. Chr. von den Römern zerstört und verlegt wurde. Wie die faliskische Sprache zum Lat. nahe Beziehungen aufweist, so auch die F. zum archaischen römischen Alphabet. Es fehlt das B, das als Laut vermutlich nicht gebraucht wurde. Z und T scheinen vom Etruskischen beeinflußt. Die F. ist fast nur linksläufig überliefert.

Bibliography

Jensen, H.: Die Schrift in Vergangenheit und Gegenwart. 2. Aufl. Berlin 1958, S. 489–490 und Abb. 499

Giacomelli, G.: Lingua Falisca. Firenze 1963, S. 29–39

Cite this page
B. Bischoff, “Faliskische Schrift”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 24 May 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_060086>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲