Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access

Federprobe
(250 words)

(lat. probatio pennae), kürzerer oder längerer Eintrag in ma. Hss. vorne oder hinten, auch auf den Spiegeln der Einbanddeckel oder am Seitenrand. Einerseits handelt es sich dabei um einfache Schreibereien (Namen, einzelne Buchstaben bzw. Wörter, oft nur «probatio pennae»), um Feder bzw. Tinte zu prüfen; andererseits um Merkverse (oft korrupt oder unvollständig), die in den Bereich des ma. elementaren Schreibunterrichts verweisen. Kannte der Schüler das Alphabet, dann erfolgte dessen Einübung anh…

Cite this page
W. Milde, “Federprobe”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 22 May 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_060216>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲