Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 5 of 18 |

Flugblätter-Sammlungen
(265 words)

werden seit dem 16. Jh. angelegt, wobei die Zielsetzung durch ein Interesse an einer Dokumentation der jeweiligen Gegenwart oder an Quellen vergangener Epochen bestimmt sein kann. Herausragende Beispiele aus der Zeit 1550/1750 sind die Sammlungen Wiek in Zürich (Themen aus Natur, Medizin und Zeitgesch. des 16. Jh.s) und Dobrensky in Prag (u.a. Prager Stadtgesch.) sowie des M. zum Lamm (Darmstadt), Herzog Augusts d.J. (Wolfenbüttel), des Marquis de Paulmy d'Argenson (Paris) und G. Thomasons (London). Die Flugblätter wurden meist in speziellen Klebebänden zusammen mit…

Cite this page
W. Harms, “Flugblätter-Sammlungen”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 20 August 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_060536>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲