Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access

Geprägte Papiere
(55 words)

ahmen in der «gehämmerten» Ausführung die Glättung der Oberfläche in der ma. Papierherstellung durch Hammerschlag, in der «leinengeprägten» Ausführung durch Pressen mit einem Leinentuch nach. Durch diese Veredelung in Prägepressen mit gravierten Walzen soll das Papier einen exklusiveren Charakter erhalten, wie er von manchen Kunden z.B. für Briefbogen geschätzt wird.

Cite this page
G. Hiersemann, “Geprägte Papiere”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 24 May 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_070295>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲