Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 87 of 92 |

Handschrift
(1,045 words)

1. Art und Duktus der Schriftzüge einer Person in ihrer individuellen Ausprägung, etwa als deutliche, ausgeschriebene, unleserliche H.

Aus ihrer Eigenart kann ein nicht genannter Schreiber eines Textes identifiziert werden. Die Graphologie versucht, aus der H. die Veranlagung und den Charakter des Schreibers abzuleiten.

2. Mit der Hand Geschriebenes im Gegensatz zum Gedruckten (ohne zeitliche Begrenzung). Von Autoren eigenhändig geschriebene Texte, Autographen genannt, begegnen vereinzelt schon im MA, in größerem Umfang in der Neuzeit.

Im engeren Sinn bezeichne…

Cite this page
G. Pflug and W Milde, “Handschrift”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 19 June 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_080191>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲