Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 78 of 92 |

Handschriftenwanderungen
(870 words)

sind in der Handschriftengesch. die Regel; Hss. wanderten sowohl einzeln als auch bestandsweise. Ihre heutigen Aufbewahrungsorte stimmen nur selten mit ihren Entstehungsorten überein: Zu den wenigen Ausnahmen, die noch heute ihren alten, zumeist im eigenen Scriptorium entstandenen Handschriftenbestand bewahren, gehören z. B. in der Schweiz St. Gallen und Einsiedeln, in Österreich u. a. Klosterneuburg, Melk, Zwettl, St. Florian, in Italien Montecassino und die Biblioteca Capitolare Verona. In den…

Cite this page
W. Milde, “Handschriftenwanderungen”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 24 March 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_080203>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲