Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 93 of 871 |

Kleine Schriften
(177 words)

1. Seit der zweiten Hälfte des 18. Jh.s ist «K. S.» TitelbegrifF für einen Sammelband, der Schriften eines Autors, z. B. H. D. Hermes «K. S. vom Verfasser der Lehre vom Gewissen» (Leipzig 1769) oder mehrerer Verfasser, z.B. «K. S., grösstentheüs von Weimarischen Gelehrten» (Hrsg, von F. C. L. von Seckendorf. Weimar 1801) enthält. Seit der Mitte des 19. Jh.s wird «K. S.» verbreiteter Titel für Aufsatzsammlungen berühmter Gelehrter (Zusammenstellung in Handb. der Bibliothekswissenschaft. 2. Aufl. Bd. 3, 2. Wiesbaden 1957, S. 166).

2. Seit dem ausgehenden 18. Jh. wird «K. S.» auc…

Cite this page
G. Pflug, “Kleine Schriften”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 18 August 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_110477>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲