Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access

Lackeinbände
(138 words)

sind Bucheinbände, deren Deckel mit Lackmalereien geschmückt sind. Die Technik – Miniaturmalereien mit Wasserfarben auf einem mit Lack überzogenen Kreidegrund – ist eine persische Erfindung und dann auf die Türkei und Indien übergegangen. Die Blütezeit der L. ist das 16. und 17. Jh. Dargestellt sind figürliche Szenen, Tierbilder, Jagdszenen; auf türkischen Einbänden wird ein ornamentales Dekor bevorzugt, und die jüngeren indischen L. sind zum größten Teil mit realistischen bunten Blumenarrangeme…

Cite this page
Red., “Lackeinbände”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 20 June 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_120016>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲