Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 55 of 92 |

Lesepulte
(147 words)

bzw. Schreibpulte oder Bücherpulte sind seit der karolingischen Zeit bekannt (zunächst in Miniaturen dargestellt, später auch als Originale erhalten). Sie dienten zum Auflegen der meist schweren Bände beim Lesen und Schreiben. Ihre bes. Blütezeit war während der Gotik, als man die Pulte durch Schnitzereien und Bemalung zu verschönern trachtete. Zuweilen vereinte man zwei Pulte übereinander, so daß das eine im Sitzen, das andere im Stehen benutzt werden konnte. Auch drehbare und transportable Pulte kommen vor. Eine bes. Art stellt das «Bücherrad» dar.

Mit dem Übergang zu handl…

Cite this page
W. Milde, “Lesepulte”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 22 March 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_120507>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲