MacDurnan Gospels Binder
(131 words)

Notname eines englischen Buchbinders, der ab Mitte des 16. Jh.s bis Ende der 1580er Jahre in London nachgewiesen ist. Ihm werden über 100 Einbände, die sich z.T. in kgl. Besitz befanden, zugeschrieben. Darunter ist auch das aus dem 9. Jh. stammende Gospelbuch des Maelbright MacDurnan von Lambeth Palace, dem der Binder seinen Namen verdankt.

Nacheigentümer seiner Stempel und evt. seines Geschäftes wurde der 1604 zum kgl. Buchbinder ernannte John Bateman, der zus. mit seinem Sohn Abraham Bateman noch bis Ende der 30er Jahre des 17. Jh.s nachgewiesen werden kann.

Bibl…

Cite this page
C. Mayimld-Pitellos, “MacDurnan Gospels Binder”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 22 January 2018 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_130015>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲