Narbung
(216 words)

Die N., im buchbinderischen Sprachgebrauch auch «der Narben» genannt, ist die natürliche Musterung der Oberfläche des Leders. Diese ist bei den verschiedenen Ledersorten verschieden ausgebildet und kann in den meisten Fällen zur Bestimmung des Leders genutzt werden. Der Narben des Maroquinleders ist, der Größe der Felle entsprechend, groß und kräftig ausgebildet. Zuweilen wird er noch maschinell oder von Hand geglättet. Er erhält dadurch ein anderes Narbenbild und wird als Maroquin ecrasé bezeic…

Cite this page
K Jäckel †, “Narbung”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 16 February 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_140077>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲