Nationalbibliothek
(332 words)

Der Begriff tritt 1792 zum ersten Mal auf, als der französische Staat nach der Revolution von 1789 die «Bibliothèque royale» in Paris zum nationalen Besitz erklärte und in «Bibliothèque nationale» umbenannte. Er hat sich seitdem — trotz des wenig präzisen Begriffs «national» — als Sammelbezeichnung für diejenigen Bibl. en durchgesetzt, zu deren Aufgaben es gehört, das in einem Staat erscheinende Schrifttum möglichst vollst. zu sammeln und zu archivieren, entweder auf einer gesetzlichen Grundlage (Pflichtex) oder durch andere Regelungen (z.B. in den USA durch copyrigh…

Cite this page
G. Pflug, “Nationalbibliothek”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 21 February 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_140117>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲