Nebehay
(209 words)

Wiener Antiquare und Kunsthändler. Gustav N. (26. 6. 1881 in Wien, 7. 9. 1935 in Marienbad) trat nach Lehre in Wien und Leipzig bei C. G. Boerner ein. Mit diesem begründete er den intern. Ruf des Hauses, u. a. mit musterhaften Katalogen. 1916 betrieb er eine Kunsthandlung in Wien und forderte junge Künstler (Klimt-, Schiele-Kat.). Ab 1928 lebte er in Berlin. Seine Söhne Christian M. N. (11. 5. 1909 in Leipzig) und Ingo N. (14. 9. 1915 in Leipzig) haben Kunsthandlungen und Antiquariate in Wien gegründet. C. M. N. verfaßte…

Cite this page
P. R. Frank, “Nebehay”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 23 February 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_140150>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲