Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access

Nestorianische Schrift
(197 words)

eine vom 6. Jh. n. Chr. bis heute benutzte Form der syrischen Schrift, hat sich aus dem Estrangelā entwickelt. Infolge konfessioneller Spaltung der Syrer in Ostsyrer (Nestorianer) und Westsyrer (Jacobiten) bildeten sich auch zwei weitere eigene Schriften, die n. S. und das jacobitische Sertō. Alle drei Schriften sind linksläufige Kursive mit 22 Konsonantenzeichen. Während im Estrangelā nur andeutungsweise eine Vokalisation erfolgte, entwickelte die n. S. ein vollst. System der Vokalbezeichnung durch charak…

Cite this page
U.-B. Kuechen, “Nestorianische Schrift”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 24 June 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_140194>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲