P
(109 words)

fünfzehnter Buchstabe des lat. Alphabets (sechzehnter im dt. Alphabet), griech. TT (Pi). Er bezeichnet den stimmlosen bilabialen Verschlußlaut. Die früheste kalligraphische Form (Capitalis) zeigt einen senkrechten Schaft und einen von seiner oberen Spitze nach unten, zur rechten Mitte hin geführten gerundeten Bogen, der den Schaft noch nicht berührt. In der älteren röm. Kursive ist der Schaft schräg, der Bogen geht — mehr oder weniger stark gerundet — dagegen nach rechts oben; in der jüngeren röm. Kursive ähnelt der Buchstabe, etwas schräg stehend, im alig. der heutigen Form.

Cite this page
W. Milde, “P”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 25 September 2018 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_160001>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲