Search Results: | 6 of 396 |

Probebände
(100 words)

auch Musterbände oder Prüfstücke genannt, werden vor Beginn der Produktion als Muster für die buchbinderische Ausführung eines Buches angefertigt und dem Auftraggeber zur Prüfung und Genehmigung vorgelegt. Kontrolliert werden die Verarbeitung und das Einbandmaterial sowie der Stand von Rückentitel und Prägung. Soweit man sich nicht mit Probedecken begnügt, werden die P. mit noch unbedrucktem Auflagenpapier (Blindband) im vorgesehenen Umfang (Umfangsmuster) ausgestattet, um die Stärke des Buchblocks feststellen zu können. Solche P. oder Musterbände werden für fotog…

Cite this page
P. Neumann, “Probebände”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 21 February 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_161148>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲