Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access

Quintern
(156 words)

(io), auch Quinio (lat. Heft aus fünf Bl.), ist die Bezeichnung für eine Lage von fünf in der Mitte ge falteten Doppelbl. (= zehn Bl.). Die meisten irischen und viele angelsächsischen Hss. weisen Lagen aus fünf Doppelbl. auf. Auch in Capitalis rustica geschriebene frühe Hss. bestehen aus Q.en, so z. B. der vatikanische Terenz («Cod. Bembinus» Vat. Lat. 3226) oder der palimpsestierte vatikanische Aulus Gellius (Vat. Palat. Lat 24). Der auch von den Frühdruckern vielverwendete Ausdruck konnte auch ganz allg. eine Lage (von beliebigem Umfang) bezeichnen. Quatern

Quincy–Apokalypse. Miniatur aus dem späteren Anhang mit Porträt der Eleanor de Quincy. Um 1265 — 1267. Quincy–Apokalypse. M…
Cite this page
W. Milde, “Quintern”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 23 May 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_170056>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲