Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 15 of 335 |

Samtpapier
(82 words)

auch Velourpapier gen., wird als Bezugsstoff für Papp- oder Papiereinbde. verwendet, wenn eine bessere Qualität vorgetäuscht werden soll. Dazu wird die mit Klebstoff (urspr. wurde Mastix oder Firnis verwendet) versehene Oberfläche des Trägerpapiers mit feinen Fasern aus Wolle, Baumwolle oder Tierhaaren beflockt, die auf dem Klebstoff haften bleiben und den Eindruck eines Samteinbandes erwecken.

Bibliography

Haemmerle, A.: Buntpapier. München 1961, S. 31

Grüne-baum, G.: Buntpapier. Köln 1982

Walenski, W.: Wb. Druck + Papier. Frankfurt a. M. 1994, S. 39.

Cite this page
G. Brinkhus, “Samtpapier”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 20 March 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_190171>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲