Schreibtisch
(229 words)

In der Antike und während des MA dienten schräg gestellte Pulte als Schreib- und Leseunterlagen, wie karolingische und frühma. Darstellungen zeigen. Diese Form war wesentlich auf den klösterlichen Bereich beschränkt.

Im 15. Jh. entstand in Italien ein meist schrankartiges Möbelstück, das oft in kunstvoller Ausführung als Schreibunterlage wie zur Aufbewahrung von Schreibutensilien und Schriftstücken diente. Seit dem 17. Jh. entstand in Frankreich der S. als eigenständiges Möbel. Er geht auf den Pariser Kunsttischler André Cha…

Cite this page
G. Pflug, “Schreibtisch”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 22 October 2018 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_190717>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲