Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access

Tiedge, Christoph August
(190 words)

* 14. 12. 1752 in Gardelegen (Altmark), † 8. 3. 1841 in Dresden, dt. Dichter. T gehört zum Freundeskreis um J. W. L. Gleim und war ab 1804 Reisebegleiter der Schriftstellerin Elisa von der Recke, einer Stiefschwester der Herzogin von Kurland. T. schrieb volkstümliche Gedichte, die vielfach vertont und häufig in Musenalmanachen nachgedr. wurden. T.s bekanntestes Werk war die «Urania» (1800), ein Lehrgedicht in sechs Gesängen, in dem er kantische Philosophie mit eigener Empfindsamkeit zu verschmelzen suchte und damit eine ungeheure Wirkung erzielte.

Zur Erinnerung an T. gründete…

Cite this page
K. Gutzmer, “Tiedge, Christoph August”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 20 August 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_200410>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲