Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 7 of 441 |

Tischbein, Johann Anton
(96 words)

* 28. 8. 1720 in Haina, † 26. 7. 1784 in Hamburg, dt. Maler und Zeichner. Zunächst Schreiber in Frankfurt a. M., erlernte T. in Paris die Tapetenmalerei und reiste 1749 mit seinem Bruder Johann Heinrich T. d. Ä. nach Italien. Nach einem Aufenthalt in Rom studierte er 1753 an der Akademie in Den Haag. Seit 1766 wirkte er in Hamburg, wo er eine Zeichenschule gründete. 1771 erschien in Hamburg seine Veröffentlichung «Unterricht zu gründlicher Erlernung der Malerey».

Bibliography

Thieme-Becker Bd. 33, S. 210–212

Bahlmann, H.: Johann Heinrich Tischbein. Straßburg 1911

Cite this page
H. Wendland, “Tischbein, Johann Anton”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 24 May 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_200468>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲