Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 3 of 212 |

Veredeltes Papier
(72 words)

sind Papiere, denen nach der Blattbildung in eigenen Arbeitsgängen bestimmte Stoffe zugeführt werden, um ihnen bes. Gebrauchseigenschaften zu verleihen. Für den graphischen Anwendungsbereich ist die Oberflächenveredelung durch Streichen von Bedeutung (gestrichenes Papier). Durch Beschichten (beschichtetes Papier) oder Imprägnieren wird Papier vor allem für technische Anwendungen veredelt.

Vere Dignum. Präfationsbild aus Cod. Ottobon. 313 der Vaticana. Vere Dignum. Präfationsbild aus Cod. Ottobon. 313 der Vaticana.

Bibliography

Kotte, H.: Welches Papier ist das? Bde. 1–3. 3. Aufl. Heusen-stamm 1982.

Cite this page
H. Bansa, “Veredeltes Papier”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 15 June 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_220149>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲