Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 143 of 399 |

Vorderschnitt
(96 words)

heißt der seitliche Schnitt des Buch-blocks, vereinzelt auch als Längs- oder Seitenschnitt geläufig. Ist der V. nach innen gerundet, bezeichnet man ihn als Hohlschnitt. Bis ins 16. Jh. bewahrte man Bücher wegen des großen Formates liegend auf und schrieb den Titel auf den Vorderschnitt, der danach Schnittitel genannt wurde. Ist der V. in irgendeiner Weise verziert, was bereits bei Hss. des 13. Jh.s der Fall war, spricht man von Schnittverzierung.

Bibliography

Brade, L.: Das ill. Buchbinderbuch. Leipzig 1860 (ND 1990), S. 55–71

Helwig, H.: Einführung in die Einbandkunde.…

Cite this page
H. Buske, “Vorderschnitt”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 24 March 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_220602>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲