Lexikon des gesamten Buchwesens Online

Get access
Search Results: | 65 of 69 |

Wanderbibliothek
(311 words)

ist dem öffentlichen Bibl.wesen zuzurechnen, eine Form der mobilen Bibl.arbeit. Eigens für diesen Zweck zusammengestellte Bücherbestände werden nach einer festgelegten Zeit von einem Ort zum anderen gebracht. Ursprüngliches Ziel war die Verbesserung der Versorgung ländlicher Regionen mit «nützlichen» Büchern. Als Bahnbrecher der Idee gilt der Schotte Samuel Brown (1779–1839), der 1817 in East Lothian «circulating libraries» organisierte. In England erfolgte die erste Einführung 1856. In Deutschland unternahm K. B. Preusker 1839 in Sachsen einen Versuch, der aber …

Cite this page
P. Vodosek, “Wanderbibliothek”, in: Lexikon des gesamten Buchwesens Online. Consulted online on 22 March 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/9789004337862__COM_230082>
First published online: 2017
First print edition: ISBN: 9783777214122, 2014



▲   Back to top   ▲