Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Abendland.
(469 words)

[English Version]

Das Wort A. entstand in Entsprechung zu Luthers Übersetzung von »oriens« in Mt 2,1 (=Morgenland) und wurde von K.Hedio erstmals 1529 gebraucht. Es bezeichnete urspr. nur geographisch (aus der Sicht Italiens) die nach der Abendseite (dem Westen) gelegene Hälfte der Alten Welt, also Europa ausschließlich seiner östlichen Teile. Im 19.Jh. und insbes. seit der Rückwendung der Romantik zum MA (vgl. Novalis) kam als zweite Wortbedeutung hinzu: Im A. sei geistesgesch. eine Kultursynthese von Antike, (röm.) Christentum und Germanentum herangewach…

Cite this page
Mehlhausen, J., “Abendland.”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 22 July 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_00025>



▲   Back to top   ▲