Agon.
(253 words)

[English Version]

᾿Αγω´ν (Wettkampf), a) Versammlung (etym. α῎ γω), Versammlungs- und Kampfort; b) hauptsächlich der dort um einen Preis ausgetragene Wettkampf; c) vielfältige metaphorische Verwendung. – 1. Anfänglich lokale Wettkämpfe bei Leichenbegängnissen weiten sich A. zu panhellenischen Festen (Olympien, Nemeen [Zeus]; Pythien [Apoll]; Isthmien [Poseidon]) aus. Nahezu alles, Leibesübung, Schönheit, Handwerk, Kunst, Theater, Tanz, Gesang, Dichtung und Rede, kann nach dem aristokratischen Prinzip αι᾿ε`ν α᾿ριστευ´ειν και` υ῾πει´ροχον ε῎μμεναι α῎ λλων (»immer…

Cite this page
Bader, G., “Agon.”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 16 February 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_00261>



▲   Back to top   ▲