Agrapha
(394 words)

[English Version]

(Versprengte Herrenworte). Das griech. Fremdwort (wörtlich »ungeschriebene«, Pl.) ist ein nur bedingt brauchbarer Begriff der modernen Jesusforschung. In Opposition zu »geschrieben« und der Bestimmung durch ein Nomen (»Logia« im Sinne von »Herrenworte«) bedürftig, greift er zwar zurück auf altkirchl. Sprachgebrauch, wird aber nun als Sammelbezeichnung verwendet für Herrenworte, die nicht in den kanonisch gewordenen Ev. enthalten sind.

Zu finden sind diese in antiker Lit. christl., aber auch jüd. sowie isl. Provenienz, ohne daß der Begr…

Cite this page
Lührmann, D., “Agrapha”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 17 February 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_00263>



▲   Back to top   ▲