Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access
Search Results: | 7 of 12 |

Etschmiadzin
(135 words)

[English Version]

(Ējˇˇmiacin). Seit 1441 Sitz des Katholikos aller Armenier. Die etwa 20 km von Erevan entfernte Stadt, damals Vagharšapat genannt, war unter den Arsakiden Hauptstadt des Königsreichs Armenien. Der am Ende des 4.Jh. gegründete Sitz des Oberhauptes der armenischen Kirchen in E. mit den Kirchen der hl. Hr˙ipsimē und Gaianē aus dem 7.Jh. wurde bald nach Dvin und noch später nach anderen Städten transferiert. Offiziell erhielt die Stadt den Namen E. (»Es kam herab der Eingeborene«) 1945. Katholikos Georg VI. …

Cite this page
Hannick, C., “Etschmiadzin”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 26 June 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_04698>



▲   Back to top   ▲