Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access
Search Results: | 12 of 21 |

Gnesiolutheraner.
(278 words)

[English Version]

Die Bewegung, deren Teilnehmer bereits während ihrer Blütezeit G. genannt wurden, entstand als Folge des Interims 1548 aus Differenzen in der polit. Ethik innerhalb der Wittenberger Theol. (Widerstandsrecht). Ihre Träger (u.a. N. v. Amsdorf, M.Flacius, N.Gallus, J.Westphal), unter ihnen auch Laien, teilweise Schüler Ph.Melanchthons, beriefen sich für ihre Position in Anthropologie (Erbsündenlehre), Abendmahlstheologie, Ekklesiologie (Amtslehre, Kirchenzucht) und Ethik (Majoristischer Streit) auf originäre Ansätze Luthers…

Cite this page
Koch, E., “Gnesiolutheraner.”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 15 June 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_08773>



▲   Back to top   ▲