Search Results: | 4 of 63 |

Güterabwägung
(338 words)

[English Version]

ist der oft gebotene letzte Schritt in der ethischen Urteilsbildung. Er kann auftreten, wenn sich die Frage nach dem jetzt zu wählenden Verhalten nicht erschöpfend durch eine allg. oder spezielle Handlungsanweisung beantworten läßt. Sie wird es, wenn unter den jeweils jetzt wählbaren Maßnahmen nicht eine eindeutig gegenüber anderen vorzuziehen ist, sei es weil mehrere gleich vorzugswürdig zu sein scheinen, eine zeitliche Staffelung der durch sie zu erreichenden Güter ausscheidet und folglich auf ein Gut oder mehrere Güter zugunsten von einem verzichte…

Cite this page
Herms, E., “Güterabwägung”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 17 February 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_09117>



▲   Back to top   ▲