Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access
Search Results: | 14 of 42 |

Johannes Buridan
(146 words)

[English Version]

(um 1300–1359/60). Der Lehrer der Artes liberales wurde 1328 und 1340 Rektor der Universität Paris (: II.). Trotz seines vom Ockhamismus (Wilhelm von Ockham) geprägten Nominalismus distanzierte er sich teilweise von radikalen ockhamistischen Lehren, etwa über die Unerkennbarkeit der Kausalität. Er vf. Komm. zu fast allen Schriften des Aristoteles. Seine logischen Traktate über Schlußfolgerungen, Sophismata und Paradoxa, seine Physik mit der Impetus-Theorie und seine vom psychologischen Determinismus geprägte Ethik werden gege…

Cite this page
Rieger, R., “Johannes Buridan”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 16 June 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_10877>



▲   Back to top   ▲