Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access
Search Results: | 30 of 63 |

Maxime
(405 words)

[English Version]

I. Philosophisch Der Begriff entstammt der Wendung »propositio maxima«, der Bez. für den obersten Satz in einem Syllogismus. Er kann ein Axiom oder einen praktischen Grundsatz bedeuten. Relevanz erlangt er in I.Kants Moralphilos. Als M. bez. Kant jeden subjektiven Handlungsantrieb, im Gegensatz zum objektiv gültigen, allg. Gesetz. Durch den kategorischen Imperativ wird gefordert, nur diejenigen M. zuzulassen, die auch als Gesetz gelten können (Grundlegung zur Metaphysik der Sitten, Akademieausg., Bd.4, 421). Die Selbstgesetzgeb…

Cite this page
Steinmann, M. and Herms, E., “Maxime”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 24 March 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_COM_13745>



▲   Back to top   ▲