Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Pagode
(159 words)

[English Version]

. Das port. Wort »pagoda« wurde wahrscheinlich durch silbenmetathetische Verformung aus Singhalesisch dāgäba (zu Sanskrit dhātugarbha, »Keim der Reliquie«, Reliquienkammer; vgl. Sanskrit Stūpa, Pāli thūpa) entlehnt und auf die ostasiatischen und südostasiatischen buddhistischen Kultbauten übertragen (ähnlich wie Sanskrit mantrin, »Minister«: Mandarin). In den ostasiatischen Sprachen hingegen wird nicht P., sondern es werden Termini verwendet, die »Stūpa« entsprechen, z.B. c…

Cite this page
Deeg, Max, “Pagode”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 20 August 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_024318>



▲   Back to top   ▲