Search

Your search for 'dc_creator:( "P. Amelung" ) OR dc_contributor:( "P. Amelung" )' returned 148 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Azzoguidi (Azoguidus, de Azzoguidis), Baldassarre

(337 words)

Author(s): P. Amelung
aus einer angesehenen und begüterten Bologneser Familie, schloß am 25. 10. 1470 im Beisein des Notars Giovanni Antonio Castagnoli einen Vertrag mit den beiden Bologneser Professoren Francesco Dal Pozzo (Puteolanus) und Annibale Malpigli (Hannibal Malpiglius) zur Errichtung der ersten Druckerei in Bologna. Der Vertrag trat am 1. 12. 1470 in Kraft und war auf zwei Jahre begrenzt. Der erste Druck dieser Gemeinschaft erschien 1471: die Ed.princeps der «Opera» des Ovid (HC 12136, Goff O–126). Da der …

Hanthaler, Chrysostomus

(209 words)

Author(s): P. Amelung
(eigentlich Johannes Adam), * 14. 1. 1690 in Ried (Oberösterreich), † 2. 9. 1754 in Lilienfeld (Niederösterreich). Von 1716 (mit einer Unterbrechung 1733–1737) bis an sein Lebensende war H. Zisterzienserpater im Kloster Lilienfeld. Als Bibliothekar und Historiograph seines Klosters wurde er ein berüchtigter Fälscher ma. Geschichtsquellen. Das Hauptmotiv seiner Fälschungen scheint die Mehrung des Ansehens seines Klosters gewesen zu sein. Leider betreffen seine Fälschungen auch das Buchwesen. Sein…

Arndes, Steffen

(464 words)

Author(s): P. Amelung
(Stephano, Stephanus) auch: Arns, Arnes, Arendes de Hamborch, Stephanus de Moguntia, aus Hamburg stammender Wanderdrucker des 15. Jh.s in Italien; von 1486 bis 1519 in Lübeck als Drucker ansässig. In ita!. Urkunden wird er mal als Stephano Aquila de Magonza de Sassonia und mehrfach als Stephanus de Moguntia bezeichnet. Aquila (= Aar, Adler) ist zweifellos die ita!. Übersetzung seines niederdt. Familiennamens; während man die Herkunftsbezeichnung de Magonza (Moguntia» wohl so deuten muß, daß er v…

Suigo (Suicus, Suigus, Suycus, de Suico, Suygo), Jacobino

(598 words)

Author(s): P. Amelung
oberital. Wanderdrucker des 15. Jh.s, der sich gelegentlich auch als Verleger und Buchhändler betätigte; wahrscheinlich mailändischer Abkunft, obwohl er von seinem zweiten Druck an immer das piemontesische San Germano als Herkunftsort angab. S. begann seine Laufbahn als selbständiger Drucker mit einem am 21. 10. 1484 vollendeten «Breviarium cisterciense» (GW 5201), das nur in einem unvollständigen Ex. überliefert ist. Es blieb der einzige Druck in San Germano für Jahrhunderte. Kurz darauf verleg…

Esslingen am Neckar

(1,079 words)

Author(s): P. Amelung
(Esselinga), 777 im Testament des Abtes Fulrad von St. Denis erstmals urkundlich erwähnt, vom 13. Jh. bis 1803 freie Reichsstadt, danach württembergisch. Buchdruck. Der Buchdruck in E. begann 1473. Damit war die Stadt neben Augsburg (1468), Lauingen (1472) und Ulm (1472/1473) einer der ältesten Druckorte in Schwaben. E.s Erstdrucker Konrad Fyner aus Gerhausen bei Blaubeuren hatte sein Handwerk mit ziemlicher Sicherheit bei Heinrich Eggestein in Straßburg erlernt. Seine erste E.er Type unterscheidet sich nur in leinigk…

Libri (de Libris, Bartolomeo di Francesco), Bartolomeo de

(340 words)

Author(s): P. Amelung
der produktivste Florentiner Buchdrucker des ausgehenden 15. und frühen 16. Jh.s. Sein Name ist sicher kein Familienname, sondern ein sprechender Übername, der ihn als Angehörigen des Buchgewerbes ausweist. Ob L. mit einem «Bartolomeo di Francesco di Neri» identisch ist, der 1453—1482 einen Laden als Papier- und Buchhändler («cartolaro») gemietet hatte, ist fraglich. Man müßte annehmen, daß L. nach rund 3ojähriger Tätigkeit als «cartolaro» anschließend nochmals 30 Jahre als Buchdrucker tätig war…

Arnold, Johannnes

(217 words)

Author(s): P. Amelung
(Arnoldus Bergellanus), aus Marktbergel (Mittelfranken) stammender Verf. eines lat. Lobgedichts (454 Verse in elegischen Distichen) auf den Buchdruck und seinen Erfinder Gutenberg, dem er seine Mitarbeiter Fust und Schöffer fast gleichrangig an die Seite stellt und das Triumvirat sogar als «saneta Dryas (= Trias)» (V. 144) bezeichnet. Das «Encomion Chalcographiae » oder «De chalcographiae inventione poema encomiasticum», wie es auf dem Titelblatt heißt, erschien 1541 bei Franz Behem in Mainz. Da…

Boccaccio-Meister

(226 words)

Author(s): P. Amelung
Notnamen für den Anfang der siebziger Jahre des 15. Jh.s in Ulm tätigen Zeichner, von dem die Risse für die insgesamt 80 verschiedenen Holzschnitte zu der lat. und deutschen Ausg. (GW 4483, 4486, 4489) von Boccaccios «De claris mulieribus» stammen, die Johannes Zainer 1473/1474 in Ulm herausbrachte und die gleichzeitig die ersten ili. Boccaccio-Ausg. sind. Es ist bis jetzt nicht gelungen, diese Holzschnitte einem bestimmten Künstler zuzuweisen. Unbestreitbar ist die Ulmer Herkunft der Vorzeichnu…

Aurl, Leonhard(us)

(133 words)

Author(s): P. Amelung
dt. Frühdrucker in Venedig. Wie sein Verwandter (Bruder ?) Hans Aurl und der möglicherweise ebenfalls mit ihm verwandte Adam von Ambergau wahrscheinlich aus Oberammergau gebürtig. Für seine beiden einzigen bekannten Drucke (GW 9078 und 9442), die zwar von ihm firmiert und 1472 bzw. 1473 datiert sind, aber keinen Druckort nennen, benutzte er die 2. Antiquatype des Adam von Ambergau, der 1472 als Drucker aufgehört hatte. 1474 stellte Hans Aurl einen weiteren Druck (GW 7253) mit dieser Type her. Als Druckort kommt für alle diese Drucke nur Venedig in Frage. P. Amelung Bibliography Haebler…

Saurloch (Surloch), Sixt (us)

(330 words)

Author(s): P. Amelung
* um 1440/1445, † 1504/ 1505, Augsburger Handwerker, der sich als einer der ersten mit der Einrichtung von Druckereien und der Herstellung des entsprechenden Zubehörs befaßte. In den Augsburger Steuerbüchern kommt er (immer ohne Berufsbezeichnung) 1465–1504 vor, seine Witwe noch bis 1509. Auch in den Augsburger Ratsprotokollen und Stadtgerichtsbüchern taucht er mehrfach auf. Am 4. 8. 1472 beauftragte ihn Melchior von Stammheim, seit 1458 Abt des Augsburger Klosters St. Ulrich und Afra, eine klos…

Federico da Montefeltro

(385 words)

Author(s): P. Amelung
* 7. 6. 1422 in Gubbio, †10. 9. 1482 in Ferrara, illegitimer Sohn des Grafen Guidantonio von Montefeltro und Urbino, u. a. von Vittorino da Feltre in Mantua erzogen, wurde 1444 nach der Ermordung seines Bruders Oddantonio zum Herrscher in Urbino berufen und 1474 von Papst Sixtus IV. sogar zum Herzog von Urbino ernannt. F. war einer der bedeutendsten und erfolgreichsten Staatsmänner und Heerführer («Condottieri») der ital. Renaissance. Seinen bibliophilen Neigungen, die er schon in jungen Jahren …

Setzer (Secerius), Johannes

(231 words)

Author(s): P. Amelung
* 1478 (?) in Lauchheim (Württemberg), † Februar (?) 1532 in Hagenau, Drucker in Hagenau im Elsaß. S., der Lat. und Griech. beherrschte, begann seine berufliche Laufbahn als Korrektor und Mitarbeiter in der Druckerei seines Schwiegervaters Thomas Anshelm in Tübingen. Mit diesem siedelte er 1516 nach Hagenau über. S. war u. a. mit Reuchlin und Melanchthon befreundet, die ihn bes. als Druckexperten schätzten. Nach dem Tod seines Schwiegervaters 1523 übernahm er dessen Offizin und führte sie sofort…

Frankfurt (de Franckfordia, Frankfordia, Franckfort), Nicolaus von

(254 words)

Author(s): P. Amelung
dt. Frühdrucker, Buchhändler und Verleger in Venedig. In den Jahren 1473 bis 1477 war F. mit dem Drucker Franz Renner aus Heilbronn liiert. Gemeinsam brachten sie fast ausschließlich theologische Lit. in lat. Sprache heraus, darunter zwei Bibeln (GW 4216 und 4223). 1478 druckten Bernhard Maler, Erhard Ratdolt und Peter Löslein ein «Breviarium Romanum» (GW 5147) und Leonhard Wild eine weitere lat. Bibel (GW 4233) für F. Im April 1480 vollendete Leonhard Wild einen weiteren Druck (GW 2757) für F. …

Oehamer (Öhan, Öhemer), Johannes

(132 words)

Author(s): P. Amelung
um 1450 in von seinen beiden Brüdern) weitergeführt wurde. Mindruckte er gemeinsam mit Jörg Nadler. In O.s Offizin destens 50 Bde. aus seiner Werkstatt haben sich bis heute ersch. humanistische und volkstümliche Werke, Neuigerhalten; davon allein 13 in der Zentralbibl. Zürich. Einer keitsberichte und Schulbücher wie die Rechenbüchlein seiner Hauptauftraggeber war offenbar die nahegelegene Prämonstratenserabtei Rüti. O. besaß einen Namenstemer pel, der durch einen Lesefehler von Kyriss als «Othamin» gedeutet wurde. Bis 1970 taucht O. deshalb in der Lit. als «Othamin« auf P. Am…

Pacini, Piero

(257 words)

Author(s): P. Amelung
(Ser Piero da Pescia), aus Pescia bei Lucca Anfang der 1480er Jahre als Auftraggeber der Klosterdruckerei «apud Sanctum Jacobum de Ripoli» in Florenz aufgetreten. Er war dort der erste reine Verleger, der zwischen 1495 und 1514 in vielen Florentiner Offizinen drucken ließ. Nahezu alle bedeutenden ill. Drucke jener Jahre entstanden in seinem Auftrag, darunter eine ital. Ausg. der «Epistolae et Evangelia» vom 27. 7. 1495 (R 1514; GofFE–94), die «Trionfi» Petrarcas vom 16. 12. 1499 (R 674; GoffP–39…

Obermarchtal

(241 words)

Author(s): P. Amelung
(Marchthal, Marchtallum), ehemaliges Kloster im heutigen Alb–Donau Kreis in Baden–Württemberg. Das kurz nach 1000 als Chorherrenstift gegr. Kloster wurde 1171 in ein Prämonstratenserkloster umgewandelt und 1500 zur Reichsabtei erhoben. Bevor der Ort O. 1806 an Württemberg fiel, war das Kloster bereits 1802 in den Besitz der Fürsten von Thurn und Taxis ge- langt, die es in der Folge als Sommersitz nutzten und erst 1973 an die Diözese Rottenburg-Stuttgart verkauften. Von der alten Klosterbibl., di…

Fracassini (Fracazini, Fracazzini, de Frachacinis), Maf-feo und Gabriele

(254 words)

Author(s): P. Amelung
ital, Buchdrucker. Maffeo F. führte 1502 den Buchdruck in Collio di Val Trompia ein, ]einem kleinen Ort im Hinterland von Brescia. Nur wenige Drucke des Maffeo F. von 1502 bis 1515 sind bekannt. Im September 1508 wird einmal in einem Kolophon ein Jacobus (Giacomo) F. genannt; mit Sicherheit ein Verwandter des Maffeo ebenso wie Gabriele F., dessen Name ab 1514 in Kolophonen von Drucken aus Collio auftaucht. In einem Druck von 1515 werden Maffeo und Gabriele F. gemeinsam aufgefuhrt. Dieser wie ein…

Lahr

(163 words)

Author(s): P. Amelung
(Lare, Lor) Stadt im Ortenaukreis (Baden–Württemberg). Schon 1506 hatte der Straßburger Drucker Wilhelm Schaffner auf Schloß Dutenstein bei L. ein dt. Plenarium gedr. und war dann nach Straßburg zurückgekehrt. Im Herbst 1514 verlegte Schaffner seine Druckerei direkt nach L. und brachte dort bis Ende Februar 1515 zwei Drucke heraus. Anschließend kehrte er endgültig nach Straßburg zurück. Erst 1794 ließ sich mit J. H. Geiger wieder ein Drucker–Verleger in L. nieder. Er veröff. erstmals 1801 den Ka…

Malpigli, Annibale

(252 words)

Author(s): P. Amelung
Anfang Juni 1484, Bologneser Professor und Druckherr des 15. Jh.s. M. war zus. mit seinen Partnern Baldassarre Azzoguidi und Francesco Dal Pozzo wesentlich an der Einführung des Buchdrucks in Bologna beteiligt. Durch Vertrag vom 25. 10. 1470, der am 1. 12. 1470 in Kraft trat und auf zwei Jahre begrenzt war, errichteten die drei Partner die erste Druckerei in Bologna. Nach Auflösung der Dreiergemeinschaft im Jahre 1472 gründete M. zusammen mit seinem Bruder Scipione eine eigene Druckerei. Ein ein…

Arnoldus, Christopherus

(127 words)

Author(s): P. Amelung
(«prutenus, alamanus»), aus dem Herzogtum Preußen stammender Frühdrucker in Venedig. Der Magistertitel, den er häufig seinem Namen voranstellte, deutet an, daß er an einer Universität studiert hatte. Nur etwa 15 Drucke sind von ihm bekannt. Sie verteilen sich auf die Jahre 1472 bis 1478. Ein angeblich 1479 datierter Druck (H 11001) ist wohl eine Fälschung von Chrysostomus Hanthaler. A. begann 1472 mit einer Antiquatype, mit der er auch einige ital. Texte druckte, darunter die Ed.princeps der Ged…
▲   Back to top   ▲